Hier finden Sie uns

Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Verhaltenstherapie im Saarland.

 

Adalbert Hoffmann

Am Heidknüppel 4
66346 Püttlingen (Saarland)

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 6898 4409036 oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Mo. bis Fr. von  09/00 - 12/00 und 14/00 - 19/00 Uhr

 

Bei Notfällen dürfen Sie mich gerne auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten, an Sonn- oder Feiertagen kontaktieren.

Burnout Saar. Ohne Medikamente mit Kurzzeit- Psychotherapie erfolgreich behandeln.                                                            

              

 

 

"Erste Warnzeichen eines Burnout"

 

Bei einem Burnout handelt es sich im Grunde um die gleichen Symptome wie bei einer schweren Depression. Oftmals führt dabei der anhaltende Stress am Arbeitsplatz zu einer Überbelastung des Nervensystems. Erste Anzeichen sind Schlafstörungen, wie morgendliches Früherwachen und Ein- oder Durchschlafstörungen. Häufig können die Kranken auch an Wochendenden nicht ihr gesundes Schlafpensum erreichen. Hinzu kommen Konzentrationsstörungen, innere Unruhe und gleichzeitig dauerhafte Erschöpfung die in Antriebslosigkeit und einem Gefühl der Gefühllosigkeit enden kann. Dann erst kommt die Angst vor der Krankheit und davor seine täglichen Aufgaben nicht mehr erfüllen zu können. Statt auf den Körper zu hören und auszuspannen, lassen viele Betroffene sich Medikamente verschreiben. Damit wird dann alles nur noch schlimmer und irgendwann bricht das Nervensystem zusammen. Es folgt die stationäre Einweisung und danach eine mehrmonatige Reha in einer psychiatrischen Einrichtung......

 

Beim Burnout ist die Drehzahl viel zu hoch!

 

Wenn Sie einen Motor überbelasten, indem Sie im Leerlauf Vollgas geben, dann geht der Drehzahlmesser in den roten Bereich. Aber anstatt dass die Kolben aus der Motorhaube fliegen, schaltet der Motor ab. Denn da gibt es eine so genannte "Drehzahlbegrenzung", die bei stressigen, unvernünftigen Menschen leider oftmals fehlt und deshalb durch depressive Symptome ersetzt wird, die ihn im Grunde nur ruhigstellen sollen. Aber das kapieren weder die Ärzte noch ihre Patienten.

Wenn Sie an Ihrem Computer zu viele Seiten bzw. Videos gleichzeitig öffnen, dann wird der Computer zunächst langsam, danach hängt er sich auf. Nichts geht mehr. Wenn sich in ihrem Computer ein Virus eingeschlichen hat, oder ein anderer Defekt besteht, dann kann es sein dass Sie dann nur noch im "Abgesicherten Modus" arbeiten können. Genau so verhält es sich auch bei Menschen. Wenn Sie überfordert sind, dannn funktionieren sie nicht mehr optimal. Bringen weniger Leistung.

Werden Schlafstörungen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, das Gefühl ständig angespannt und nervös zu sein oder Müdigkeit, Nervosität und Gereiztheit nicht wahrgenommen oder einfach ignoriert, kann es zu einer Symptomverschlimmerung mit depressiven Anzeichen kommen.

 

Das System bricht zusammen!

 

Beim Burnout schützt sich der Körper vor seinem Eigentümer!

So, wie bei einem Haus bei einer elektrischen Überspannung die Sicherung vor einem Hausbrand schützt, so wird im Körper der gestressten Person ein Mechanismus ausgelöst, der Cortisol freisetzt. Dieses Hormon bremst den Organismus und schützt den Menschen vor sich selbst. Ja, das Burnout und auch die Angststörungen sind  im Grunde gute Mechanismen, denn sie sollen den Körper vor Schlimmerem bewahren. Denn der damit verbundene Stress ist die Hauptursache für vorzeitige Erkrankungen wie Bluthochdruck Herzerkrankungen und Schlaganfälle.

Nun wäre es angebracht dass der Patient zu der Einsicht gelangt, sein Leben zu ändern, sich in Zukunft weniger zu stressen. Wer dies einmal verstanden hat und klare Regeln für sein Weiterleben aufstellt, der wird wieder Genesen und auch in Zukunft gesund bleiben und vermutlich länger leben.

 

Psychotherapie hilft bei Burnout!

 

Um gesund zu bleiben, bedarf es einer guten Prävention. Dazu gehört eine harmonische Lebensführung, Ausgleich durch Sport, gesunde Ernährung, aktive Freizeitgestaltung und Konzentration auf das wesentliche im Leben: Nämlich dass nicht die Arbeit, sondern die Gesundheit oberste Priorität haben sollte.

Selbst der schlimmste Arbeitsplatz ist immer nur so schlimm wie man ihn sieht. Mit einer gesunden " Anderen Sicht der Dinge" können eventuell viele Probleme am Arbeitsplatz leichter genommen werden. Diese "Andere Sicht der Dinge" kann man erlernen. Man kann lernen mit unangenehmen Menschen oder unangenehmen Situationen anders umzugehen. Psychotherapie und Hypnosetherapie können sowohl als Prävention als auch als Therapie wertvolle Dienste leisten.

 

"Wir können die Welt und die Menschen um uns herum nicht immer so verändern wie wir dies gerne möchten, aber - und das ist wunderbar - wir können unsere eigene "Sicht der Dinge" so verändern, dass wir uns wesentlich wohler fühlen."

 

 

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt