Hier finden Sie uns

Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Verhaltenstherapie im Saarland.

 

Adalbert Hoffmann

Am Heidknüppel 4
66346 Püttlingen (Saarland)

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 6898 4409036 oder nutzen sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

Mo. bis Fr. von  09/00 - 12/00 und 14/00 - 19/00 Uhr

 

Bei Notfällen dürfen Sie mich gerne auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten, an Sonn- oder Feiertagen kontaktieren.

Krebstherapie durch Hypnose, Hypnosetherapie und Psychotherapie im Saarland unterstützen lernen.          

                                         

 

Wie können  Psychotherapeuten durch Psychotherapie und Hypnosetherapie Krebspatienten helfen?

 

Die drei Hauptursachen für die Entstehung von Krebs!

 

Es gibt drei bekannte Hauptursachen für die Entstehung von Krebs:

a) Radioaktive Einwirkung b) Chemische Einwirkung c) Psychische Einwirkung

 

Wie groß ist die Rolle der Psyche bei der Entstehung von Krebs?

 

Dr. Walter Weber (einer der bekanntesten deutschen Onkologen) sagt:

"Die Wahrscheinlichkeit dass ein starker Raucher nach 30 Jahren einen Lungenkrebs bekommt, beträgt nur 2%. Die Wahrscheinlichkeit das nach seinem Krebstod seine, in Symbiose mit ihm gelebte Ehefrau, die Nichtrauerin war, selbst innerhalb eines Jahres an Krebs erkrankt, beträgt 64%."                                                               

"50% macht die Schulmedizin, die anderen 50% kann die Seele den Körper selbst heilen."

Untersuchungen zeigen, dass Psychotherapie sich zumindest bei den Menschen die dafür zugänglich sind, sehr positiv auf die Krebstherapie auswirken kann.

 

Die Heilkraft der Gedanken.

 

In meiner Praxis mache ich die Erfahrungen, dass viele meiner Krebspatienten zwar irgendwie an die Heilkraft der Gedanken glauben wollen, es aber oftmals nicht wirklich können.   An dieser Stelle versuche ich sie dann anhand von wissenschaftlichen Studien und Berichten, sowie  praktischen Beispielen von der Heilkraft der Gedanken zu überzeugen.

Sehr häufig  finden sich schon in der Anamnese bei Krebspatienen negative Denk- und Verhaltensmuster oder traumatische Erlegnisse die für die Entstehung und darüber hinaus auch den Fortbestand ihrer Krankheit mitverantwortlich sein könnten. Diese Denkmuster gilt es dann zu analysieren und kognitiv mit Hilfe der kognitiven Verhaltenstherapie, der Hypnose bzw. der Hypnosetherapie und durch das Praktikzieren der Selbsthypnose gezielt zu therapieren.......

Als Begleitsymtome der Krebserkrankung können auch Angstsymptome und Depressionen auftreten, die den Verlauf der Therapie erschweren....Auch hier ist die psychische Betreuung sehr wichtig und sinnvoll......

 

Krebs ist keine Einbahnstraße. Krebszellen können weiter wachsen, stehen bleiben oder sich zurück bilden.

 

Ich bin heute schon der festen Überzeugung, dass alle  Autoimmunerkrankungen,  Allergien und auch einige Formen von Krebserkrankungen auf psychisch bedingte  Fehlprogramme von Körperzellen zurück zu führen sind. Jeder Mensch kann seine Heilung in gewissem Umfang durch positives Denken und Handeln selbst herbeiführen.

Die Lösung all unserer Probleme finden wir nicht in komplexen Denkstrukturen,  sondern in Einfachheit und Bescheidenheit.........im Erkennen und  Loslassen......Denn in einem entspannten Körper gibt es kaum oder gar keine  Schmerzen und auch kaum noch Ängste und Schmerzen, sondern innere Harmonie.....sowohl der Seele.....als auch des Körpers. Muskeltonus, Blutwerte, Hormone, PH-Wert, EEG, EKG......,wenn alle Werte neutral und ausgeglichen miteinander in Harmonie sind, dann ist der Patient sehr warhscheinlich  sehr gesund.

Die Medizin und die Pharmakologie vollbringen auf vielen Gebieten wahre Wunder, aber die Forschungen zur Entwicklung der Selbstheilungskräfte sind kümmerlich und werden es wohl auch immer bleiben, da nicht profitabel, sondern wirtschaftlich in höchstem Maße kontraproduktiv. Geistige Selbstheilung würde für die Schulmedizin bedeuten: Schließungen von Universitäten, Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäusern, Massenentlassungen, Arbeitslosigkeit und verminderte Steuereinnahmen für den Staat. Daher gibt es auch keine allzu großen Bemühungen, alternative Medizin zu unterstützen.

Zum Glück für die Patienten gibt es aber neben der Pharma- Schulmdedizin auch noch  Alternative Therapiemethoden. Doch leider sind darunter zu viele unseriöse Wunderheiler die mit ihren verantwortungslosen Heilsversprechungen mehr schaden als nutzen.

Daher meine Bitte und mein Ratschlag: Sparen Sie Kraft, Zeit, Geld und Enttäuschungen, indem Sie sich ausschließlich auf seriöse Heilmethoden konzentrieren, denen ein durch Studien belegter, zweifelsfreier wissenschaftlicher Wirknachweis oder zumindest eine evidente Logik zugrunde liegt.

Sie brauchen auch nicht auf Wunder zu hoffen oder sich selbst etwas vor zu machen, denn die Kraft der Gedanken ist wissenschaftlich belegt und bedarf lediglich einer strikten Anwendung entsprechender  Denk- und Verhaltensübungen Übungen.

Kann Methadon bei der Krebstherapie Heilung bringen?

In einem Filmbeitrag des TV - Magazin "Plus Minus" wird von Patienten und Ärzten das Methadon bei der Krebstherapie in höchsten Tönen gelobt. Der einzige Grund, warum das im Drogenentzug bekannt gewordene Schmerzmittel noch nicht von der Ärzteschaft empfohlen wird, sind die noch ausstehenden Studien. Doch diese Studien werden weder von der Pharma-Industrie noch mit staatlichen Geldern unterstützt. Der Grund: "Methadon ist als Krebsmittel leider zu billig und deswegen nicht patentfähig."

Mit einem Klick auf den unterstrichenen Text können Sie sich das Video ansehen.

www.youtube.com/watch?v=rcedV2gQ1V8

 

Weitere sehr interessante Infos zur Krebstherapie:

Bücher und Filmbeiträge auf Youtube über Vorträge  und Intervies von Dr. Walter Weber (Einem der berühmtesten und erfahrendsten Onkologen Deutschlands).

Youtube: Der Schlüssel der Heilung liegt in dir selbst - Spontanremission bei Krebs.

Oder bei einem Besuch in meiner Praxis über den ich mich sehr freuen würde.